Infoabend: Kindliche Ängste

Infoabend: Kindliche Ängste

Ängste erleben – Ängste bestehen Montag, 23.10.2023 19.30 bis ca. 21.00 Uhr Gemeindehaus an der Johanniskirche, Bahnhofstraße 63, Duisdorf Anmeldung erforderlich im Joki-Familienhaus, Telefon 64 09 48 Ängste sind für die Entwicklung des Menschen hilfreich und sinnvoll. Trotzdem können Ängste von Kindern die mit ihnen verbundenen Erwachsenen oftmals selbst ängstigen und verunsichern. Bei diesem Elternabend gewinnen Eltern Sicherheit in der Einschätzung der Ängste ihrer Kinder und lernen einen hilfreichen Umgang mit ihnen. • Was sind kindliche Ängste? • Gibt es gesunde und ungesunde Ängste? • Was brauche ich als Vater/Mutter um Ängste zu erkennen? • Welche (entwicklungspsychologischen) Informationen haben Ängste? • Was sagt die Bindungsforschung über kindliche Ängste? • Wie gehe ich mit den Ängsten meiner Kinder um? Und wie gehe ich mit meinen Ängsten um? Ein angstfreier Informationsabend mit Dipl.-Psych. Gerrit Schmelter von der Evangelischen Beratungsstelle...
Pflegeberatung

Pflegeberatung

Wenn eine Pflegebedürftigkeit unerwartet bei Ihnen selbst oder einem/einer Angehörigen eintritt, stellen sich zunächst viele Fragen. Mit diesen Fragen werden Sie aber nicht allein gelassen. Damit Sie genauestens informiert sind, welche Unterstützungs- und Pflegeleistungen Ihnen im Pflegefall zur Verfügung stehen, beantwortet eine Diakonie-Mitarbeiterin Ihre Fragen rund um das Thema. Dienstag, 27.06.2023 16.30 Uhr und 17.15 Uhr, Gemeindehaus. Anmeldung erforderlich, Telefon 7 48 12 09. Das Angebot ist...
Rückblick auf die Osterferientage

Rückblick auf die Osterferientage

In der Woche nach Ostern fand unser Kinderferienprojekt (Kirche(n) entdecken statt, in Kooperation von der Kirchengemeinde Hardtberg und der Johanniskirchengemeinde. Mit 30 Kindern und acht Teamern waren wir vier Tage lang in guter Gemeinschaft unterwegs und haben Kirchen bei uns und auch in Köln entdeckt. Den ersten Tag haben wir mit Kennenlernspielen und der Ostergeschichte begonnen. Am Mittwoch waren wir in der Matthäikirche zu Besuch.  Jede Kirche bekam ein kunterbuntes Puzzle, alle Kinder machten mit. Was denkt ihr? Was haben Nudeln mit der Orgel zu tun? Erstaunlicherweise ziemlich viel, wie wir festgestellt haben. Beides ist hohl, unterschiedlich groß und erzeugt einen Ton, wenn jemand durchpustet. Am Donnerstag hieß es dann: Alle einsteigen bitte. Der Zug nach Köln fährt ab. Bei Führungen für Groß und Klein haben wir viele Schätze entdecken dürfen. Zum Abschluss gab es Eis. Am Freitag wurde die Johanniskirche unter die Lupe genommen. Wir starteten mit Plätzchen backen und Suppe kochen. Unsere fleißigen Helfer*innen zauberten eine leckere Suppe für Sonntag. Nachdem wir die Kirche erkundet hatten, wurde der Gottesdienst vorbereitet oder Osterkerzen gestaltet. Zum Abschluss hatten wir einen wunderschönen Familiengottesdienst. Wir haben viel gesungen und die Kinder haben uns gezeigt, wie viele Ostertiere es gibt. Ihr sollt ein Segen sein. Für die Welt, für die Völker, die Menschen, für die Tiere, die Blumen und alles was lebt. Ihr seid füreinander da, um zu leben, den Segen weiter zu geben. Ein herzliches Dankeschön an all unsere Helfer*innen. Ihr seid spitze. Sabine Töller und Henrike...
Infoabend „Tschüss Windel“

Infoabend „Tschüss Windel“

Informationen und Tipps zum Trocken werden von Kindern. Montag, 6. März 2023, 19.30 Uhr Gemeindehaus an der Johaniskirche, Bahnhofstraße 63, Duisdorf Manche Kinder legen die Windel problemlos ab, für andere ist es ein langer Abschied. In welchem Alter sollte mein Kind trocken sein? Wie lang darf es nachts noch einnässen? – Wie viel darf mein Kind am Tag trinken? Bis zu welchem Alter sind „Unfälle“ normal? Auf diese Fragen gibt Physiotherapeutin Roswitha Vedder die Antworten. Für die Kinder, die sich beim Trockenwerden besonders schwer tun, hat sie die richtigen Tipps: Vom Pipi-Protokoll bis zur Gummibärchen-Waschanlage. Die Referentin Roswitha Vedder hat sich auf Beckenbodentherapie bei Kindern und Erwachsenen spezialisiert. In ihren Vorträgen und Seminaren informiert sie Eltern und Erzieher_innen über das Trocken werden und die Probleme, die dabei auftreten können. Außerdem bildet sie Ärzte, Psychologen, Pflegepersonal und Physiotherapeuten zum Thema Beckenboden und Inkontinenz weiter. Eintritt frei. Bitte melden Sie sich an, damit wir besser planen können. Joki-Familienhaus: 64 09...
Weihnachten 2022 in der Johanniskirche

Weihnachten 2022 in der Johanniskirche

23. Dezember um 18.00 Uhr Krippenspielgottesdienst „Himmel und Erde in Aufruhr …“ Von Engeln, die im Himmel bleiben wollen, von Hirten, die erst noch geschult werden müssen, von orientierungslosen Erwachsenen, entschlossenen Jugendlichen und einem Kind, das Frieden bringt … (Pfarrerin Dagmar Gruß mit Krippenspielteam) 24. Dezember, Heiligabend um 15.00 Uhr Minigottesdienst (Annette Grimmell mit Minigottesdienstteam) um 16.00 Uhr Krippenspielgottesdienst „Himmel und Erde in Aufruhr …“ Von Engeln, die im Himmel bleiben wollen, von Hirten, die erst noch geschult werden müssen, von orientierungslosen Erwachsenen, entschlossenen Jugendlichen und einem Kind, das Frieden bringt … (Pfarrerin Dagmar Gruß mit Krippenspielteam) um 18.00 Uhr Christvesper (Pfarrerin Dagmar Gruß) „Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden“ mit anschl. Plausch der Heimgekommenen an Stehtischen um 23.00 Uhr Sofagottesdienst von und für Jugendliche und alle Interessierten „Auf nach Bethlehem!“ (Diakonin Henrike Westphal mit Jugendteam) 25. Dezember, Christfest I 11.00 Uhr Abendmahlsgottesdienst mit Liedpredigt „Zu Bethlehem geboren“ (Kanzeltausch mit der Kottenforstgemeinde: Pfarrer Andreas Schneider) 26. Dezember, Christfest II 11.00 Uhr Literaturgottesdienst mit einem Ausflug in die Frühromantik zum 250. Geburtsjahr von Novalis (1772-1801) (Pfarrerin Dagmar Gruß) Scharfzüngig kritisierte der Romantiker Friedrich von Hardenberg die Auswüchse der Aufklärung: „Der Religionshass dehnte sich folgerecht auf alle Gegenstände des Enthusiasmus aus, verketzerte Fantasie und Gefühl, Sittlichkeit und Kunstliebe. Die Apologeten des Empirismus waren rastlos beschäftigt, die Natur, die menschlichen Seelen und die Wissenschaften von der Poesie zu säubern, – jede Spur des Heiligen zu vertilgen und die Welt alles bunten Schmucks zu entkleiden. Wo keine Götter sind, walten...